live at lab​.​30

by DEEP

/
1.

about

former available as CD-R / SOLD OUT !

live 04.11.10
lab.30, Augsburg

deepdeepdeep.de
www.dhyanarecords.com
www.lab30.de

credits

released October 30, 2012

Deep play ambient post-rock on two electric bass guitars. An unusual line-up for a festival dominated by digital music, but a truly experimental approach to this instrument.

The music of Deep explores spaces, both acoustic and mental, something that is clearly audible on this recording. Without using a PA mixer, the duo set up their speakers and themselves amidst the audience and allow the room acoustics to interact with their music. Furthermore, the effects they use also create different “sound spaces”, from harmonic flanged chords travelling through large echo chambers to distorted walls of sound closing in on the listener.

----------------------------------------------------------------------------------------

Bad Alchemy #75

Das Bassduo DEEP, bestehend aus Dhyana-Macher Bernd Spring & Stefan Vetter, durchpustete Raum und Hirn mit ihrem knurrigen Fuck Digital-Sound. Der quillt tief und voluminös aus den Boxen, nie aggressiv, aber immer mächtig, sonor und angedunkelt, mit einer Anmutung, die durch die dunklen Bassfrequenzen eine größere Tiefe und Dunkelheit andeutet. Ihr pulsierendes, nie brachiales Riffing wirkt dabei nicht bedrückend, eher scheint es Kraft zu spenden, zu animieren, zu vitalisieren. Sich 25 Min. dieser Energie auszusetzen, packt einem nen ausgewachsenen Tiger in den Tank.

www.badalchemy.de

----------------------------------------------------------------------------------------

TPR

In Augsburg tut sich so einiges im Ambient und Drone Bereich. Sowohl das kleine Label Attenuation Circuit, als auch das Lab.30 Festival stammen genau daher. Kein Wunder, dass es da auch eine Zusammenarbeit gibt.

An dieser Stelle wollen wir euch die aktuelle Veröffentlichung von Deep vorstellen. Auf “Live at Lab.30” präsentiert sich das Bassduo in der reinsten Form der Livepräsentation: Liveset und Liveaufnahme ohne PA.

Das Ergebnis ist ein 25minütiges Set, das in sich verwoben den Hörer auf eine Bassreise zwischen Doom, Drone, Post-Rock und Ambientklängen mitnimmt. Die Aufnahme ist raumfüllend und der Sound ist zäh und massiv, so wie ein Basssound sein sollte. Leider sind während der ruhigen Phasen des Sets nervige Zuhörer zu hören, weil sie genau das nicht machen, sondern lieber lauthals reden… aber auch das gehört dazu.

Diese Liveplatte muss in jeder experimentellen Plattensammlung stehen. “Live at Lab.30” gibt es als CD-R in einem DVD-Format-Pappcover oder als streng limitierte gelbe MC, aber auch als Download.

www.thepostrock.de/deep-live-at-lab-30/

tags

license

about

attenuation circuit Augsburg, Germany

attenuation circuit - label for experimental music

contact / help

Contact attenuation circuit

Streaming and
Download help

Redeem code